Seit Annette und Mareike sich kennen, geht die Kreativität ein bisschen mit ihnen durch.

Wir sind die Radflamingos. Warum wir so heißen, ist nicht ganz klar. Mareike hat das erfunden. Ich fand das sofort stimmig, weil Flamingos so eine tolle Farbe haben. Wir mögen beide pink. Und Buntes. Gestreiftes. Und natürlich Fahrräder. Was Flamingos und Fahrräder miteinander zu tun haben, hat sich uns noch nicht erschlossen. Aber bei uns muss nicht immer alles einen Sinn ergeben. Im Gegenteil.

IMG_0554.jpg     IMG_0299.jpg

Annette trägt gerne Mütze. Ob sie darunter einen Helm versteckt hat?
Mareike hat sich nach ihrer allerallerersten Rennradtour selbst fotografiert. Ein stolzer Moment.

Mareike, die als freie Illustratorin in Duisburg arbeitet, begibt sich gern auf Unsinnsuche. Und sie mag (natürlich) Fahrräder. Außerdem D., Kater, Kaffee, Pflanzen und Stifte. Im Moment ist sie sehr aufgeregt, weil sie ein funkelniegelnagelneues Rennrad besitzt.

Annette arbeitet in Kempen als Journalistin, Werbetexterin und Autorin. Für Unsinn ist sie immer zu haben und fürs Fahrradfahren sowieso. Sie fietst gern mit Ranger, ihrem Hollandrad, durchs Städtchen. Für sportliche Touren holt sie ihr Rennrad (Nessi) oder Mountainbike (Schnurri) aus dem Keller. Außer Fahrrädern mag sie C., Kaffee, Buchstaben, Postkarten und Mützen.

Alles hat damit begonnen, dass Annette in ihrer Lieblingsagentur eine Postkarte von Mareike gesehen hat und sie daraufhin fragte, ob sie ihre Webseite gestalten könnte. Klar, gerne, sagte Mareike. Beim ersten Treffen stellten sie entzückt fest, dass die Chemie zwischen ihnen stimmte und sie sich perfekt ergänzten. Deshalb schrieben und illustrierten sie gemeinsam ein Bilderbuch, das prompt für den Keycolours International Illustrators Award 2014 nominiert wurde. Wenn Annette und Mareike sich treffen, investieren sie viel Geld in Kaffee und diskutieren dann über die Arbeit an ihrem Buch und zunehmend auch über Fahrräder. So entstand irgendwann die Idee zu diesem Blog.