Kleiderschrank
Leave a comment

Geht in die Hose. Teil VII.

Genaugenommen wollte ich gar keine neue Radhose kaufen. Aber dann ist es doch passiert. Wirklich zufällig! Alles begann damit, dass ich mir im Rapha-Sale ein hübsches Trikot gegönnt habe (Das dunkelblaue mit den zwei Streifen, Ihr wisst schon. Das, das jeder hat). Dann fiel mir auf, dass es nicht perfekt zu meiner Radhose passt. Das geht natürlich gar nicht.

bildschirmfoto-2017-09-05-um-13-34-32

Die Farbe nennt sich übrigens navy. Der Beinabschluss ist wunderbar pink – hier ein bisschen schlecht zu sehen. (Foto: Rapha)

Außerdem, so redete ich mir (naja, in erste Linie C.) den Kauf schön, führe ich doch so viel Rennrad, da brauche ich dringend eine weitere Hose, bla, immer nur waschen doof, blabla, in gutes Material investieren, blubb, und schau, wie hübsch sie ist! Aufgrund der Farbe und des bodyartigen Schnitts bestellte ich also munter drauflos:

Produkt
Women’s Brevet Bib Shorts von Rapha, Größe S (eher eine Nummer kleiner wählen)
Model
Radflaminga Annette

Fazit
Oh. Yeah. Sie sitzt ganz wunderbar! Obenrum: perfekt! Untenrum: fantastisch. Sie schmiegt sich angenehm eng an den Körper, und ich bilde mir sogar ein, dass sie der Figur schmeichelt. Vielleicht machen mich die dezenten pinken Unterlegungen und die weißen, reflektierenden (!) Punkte auch ein bisschen schummrig. Übrigens mag ich es sehr, wenn etwas reflektiert. Ein Argument, das ich C. vortrug: “Ich kaufe die Hose für meine Sicherheit! Das ist sehr tüchtig im Straßenverkehr! Ich werde besser gesehen.”

Wer vom vielen Radfahren coole Oberschenkelmuskeln entwickelt hat, könnte eventuell Probleme bekommen, weil die Hose am Bein recht eng sitzt. Bei mir aber noch ganz angenehm. Allerdings ist sie etwas länger als meine geliebte Protective-Hose. Schreck! Ich werde ein tanline-Problem bekommen. C. sah das übrigens als Vorteil: “Jetzt kommt ja der Herbst, dann passt das doch.”

Meine Abschlussbemerkung: Das Material fühlt sich wirklich sehr hochwertig an. So. Damit sollte ich mich als Rapha-Ambassador qualifiziert haben.

image

I’m a sucker for reflektierende weiße Pünktchen.

Hosen-Zeugnis
Preis/Leistung: unverhältnismäßig! (210,00 Euro!) Sind da Goldfäden eingewebt?
Passform: herausragend
Polster: sehr gut (nicht zu dick, schwarz)
Umwelt: ich hoffe das Beste
Werbung: leider cool
Bestellabwicklung: sehr gut (direkt über den Shop)

Links
www.rapha.cc

Merken

Merken

Merken

Filed under: Kleiderschrank

by

Ich bin Annette (41) und radel gern mit Ranger, Bonnie und Schnurri durch die Gegend. Ansonsten arbeite ich als Journalistin und Autorin und trinke gerne Kaffee. Am liebsten in netter Gesellschaft. Seit zwei Jahren habe ich ein ernstzunehmendes Radsportproblem.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

61 − 51 =