Hors Catégorie
comments 2

In Stimmung für die Tour

Ich habe eine Mission. Beim Grand Départ in Düsseldorf bin ich für das Social Media Team als Volunteer unterwegs. Für diese spannende Aufgabe wurde ich am Wochenende mit meinen Mitstreitern aus dem Bereich Presse gebrieft.

img_4425

Ob ich das alles auswendig lernen muss? Nun, Streckenkenntnis kann auf keinen Fall schaden.

2000 Journalisten aus der ganzen Welt kommen nach Düsseldorf, um brühwarm vom Grand Départ aus der LHD zu berichten. “LHD” ist übrigens cooler Insider-Sprech für “Landeshauptstadt Düsseldorf”. Ich hoffe auf Schlagzeilen wie “Souveräner Tony Martin holt den Sieg im Einzelzeitfahren” oder “Deutsche Fahrer tragen weißes, grünes, gepunktetes und gelbes Trikot”.

20170610_annette_volunteers_meeting_kaistrasse-7379

Löblich: Die Grundlagen der Streckenführung habe ich verstanden. Die Tour beginnt in Düsseldorf!

Steffen Weigold und Tanja Tschurer vom Grand-Départ-Eventteam versorgen uns mit beeindruckenden Informationen zur Tour. Zum Beispiel, dass 285 Fahrzeuge und Motorräder vor dem Peloton herfahren. Für Kamerateams, Ersatzreifen, prall gefüllte Musettes, Verbandszeugs und Polizisten. Doch vorher hupt sich die Werbekarawane über die Strecke – für Stimmung und Kamelle. Das sind auch nochmal 200 Fahrzeuge. Das ist ein bisschen wie Karneval. Perfekt für uns Düsseldorfer also.

img_4427

Auch die Rheinbahn ist bestens vorbereitet.

Später spezifiziert Steffen die Mission “seiner Social-Media-Schäfchen”: die Stimmung einfangen! Ausschwärmen und die Atmosphäre, den Jubel, die gute Laune der Menschen fotografisch festhalten. Das klingt super. Finden die anderen auch. Steffen nickt: “Sowas klappt, wenn man Spaß an der Sache hat und sich wahnsinnig auf die Tour freut.”

20170610_annette_volunteers_meeting_kaistrasse-7375

Ich wie ich mich auf die Tour freue.

Mir nahestehende Menschen können das für mich bestätigen. Ich warte auf die erste Ermahnung, die Worte “Rennräder” und “Tour de France” doch bitte nicht mehr in den Mund zu nehmen. Stundenlang könnte ich über die Tour plaudern: “Wusstest du, dass ein Fahrer während der Tour 123.000 Kalorien verbrennt?” oder “Die erste Bergwertung ist übrigens der Col de Grafenberg.”

It’s le Countdown final!bildschirmfoto-2017-06-13-um-16-55-11… und bis zu dem Tag, an dem die Düsseldorfer Radsportszene wohl “Au revoir Strava-Kronen” sagen muss. Ein Aspekt, der bis dato völlig an mir vorbeigegangen ist.

20170610_annette_volunteers_meeting_kaistrasse-7385

Die tollen Fotos stammen alle von Steffen. Er ist ehemaliger Profifahrer und natürlich habe ich mich auch an ihn fangirlmäßig für ein Selfie herangeschlichen.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Comments

  1. Der Steffen Weigold hat nicht nur gute Beine, sondern auch ein Händchen für tolle Fotos. Wer mehr davon sehen will, wird bei Instagram fündig, tempofest ist sein Benutzername.

  2. Pingback: Lieblingsblogs Folge 72 - Coffee & Chainrings

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

− 7 = 3